Es beginnt

Die ersten Spenden trudeln ein. Ich bin beeindruckt von den Beträgen; ich dachte wenn ganz viele Leute einen Euro spenden, dann …

Die ESTA ist gemacht, ich darf ins Flugzeug steigen und mich vor einen Beamten der Border Defence Control stellen und um Einlass bitten: Bei dem Gedanken, bin ich allerdings schon ziehmlich aufgeregt. Eine Freundin war für ein Jahr zum Studieren in den USA und sie sagte folgende amerikanische Volksweisheit: ´Die Deutschen haben die Bürokratie zwar erfunden, die Amerikaner haben sie aber perfektioniert.´ Bei dem Aufwand, den ich jetzt schon betreiben muss, um ins Land zu kommen, kann ich das bestätigen, denn ich bin mir schon ziehmlich sicher, dass das, was ich da angegeben habe, auch wirklich jemand liest.

An dem Punkt wird mir schon auch bewusst, was für eine großartige Errungenschaft der Schengenraum der Europäischen Union ist und welche fantastische Freundschaftsaussage hinter dem Akt steht, jeden einfach über seine Grenze zu lassen. Auch wenn diese Freundschaftsaussage gerade mächtig in Gefahr ist (vielerorts wiedereingeführte Grenzkontrollen), bin ich überzeugt, dass sich sehr viele Menschen entscheiden werden, daran fest halten zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.