Holbrook – Winslow

IMG_4877

Tausende Kühe warten an eigens dafür gebauten Bahnhöfen auf den Abtransport zu einem von weniger als 30 Schlachthöfen in den USA in den Viehwaggons.

IMG_4879

Restaurant.

IMG_6053

Oldtimer findet man überall an der Route 66.

Nach 55 Kilometern über die Interstate habe ich mein Tagesziel um 11:50 Uhr erreicht. Ich habe einen Rat befolgt und das Motel im Voraus gebucht. Meine Reservierung ist aber nicht angekommen. Statt dessen liegt eine Reservierung für den 10. und 11. April für zwei Räume auf meinen Namen vor. Die Reservierung ist nicht stornierbar, der Manager guckt mir ekelhaft süffisant ins Gesicht. Ich gehe in Gedanken noch mal die Reservierungsmaske im Internet durch und bin mir absolut sicher, dass ich diese Angaben dort nicht gemacht habe. Nach einer Stunde am Telefon und der fünften Person, die mir ganz bestimmt weiterhelfen kann, wird die Verbindung einfach unterbrochen, während ich mal wieder in der Warteschleife hänge. Ich schreibe denen eine Mail, wie sie mich bestimmt hundert mal am Telefon aufgefordert haben. Mal sehen …

IMG_6062

IMG_6069

IMG_6067

Wieviel höher mag der Berg wohl sein. Morgen werde ich 600 Höhenmeter höher klettern.

Der Manager bietet mir das Zimmer, das ich gebucht habe, für 80,- $, anstatt der 37,- $ die ich im Internet gebucht habe, an. Ich gehe einfach aus dem Motel, ich habe keine Lust mehr auf Diskussionen. Diesmal ist meine Verhandlungsposition besser, es ist schließlich erst 13:00 Uhr. Um 14:00 Uhr beziehe ich mein Zimmer in einem anderen Motel.

IMG_6080 IMG_6079

3 Replies to “Holbrook – Winslow”

  1. Moni

    Ok, da bist du wohl bei dem Manager an einen richtigen Halunken geraten. Man hat sofort so nen schmierigen, dickbäuchigen Typen im Kopf, wie sie sonst im Fernsehen dargestellt werden.
    Die Ersparnis mit dem „vorher buchen“ wäre ja sonst echt enorm gewesen. Es lohnt sich bestimmt ein 2. Versuch?
    Viele tolle Erlebnisse noch ??

    Reply
  2. Wolfgang

    Das ist halt echte Wildwestmanier, pass auf, dass der Manager nicht den Sheriff holt ?
    Gegend und Autos haben ja was, der Rest sieht leider eher verlassen aus. Und bei dem Wetter vergammelt ja auch nix!
    „Humpreys Peak“ ist übrigens 3851m hoch, das muss du dann glücklicherweise nicht erklimmen, die 2100m von Flagstaff tun es auch!

    Reply
  3. Werner Jürs

    Da du von deiner Unterkunft keinen Namen verlauten lässt, können wir auch nicht deine Unterkunft begutachten.
    Hoffentlich hast du auf deiner weiteren Tour bessere Manager, die auch deine Leistung honorieren!
    Noch viel Spaß M+V

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.