08 Congleton – Stone

Die heutige Etappe ist nur 37 Kilometer lang. Paul begleitet uns die ersten 9 Kilometer bis Biddulph Grange Garden. Dieser Garten ist der bisher eindrucksvollste auf unserem Weg.

Hier zeigt sich, wie der National Trust arbeitet. Der hat nämlich das gesamte Anwesen übernommen. Im Gebäude selbst ist jedoch immer noch eine Orthopädische Klinik untergebracht und nur der Garten wird im Moment vom Trust betrieben. Als der Graten 1991 übernommen wurde, begann erst mal eine intensive archäologische Erforschung des Geländes, das zum besseren Befahren mit Rollstühlen vom Klinikbetreiber eingeebnet wurde. Ziel ist es langfristig auch das Haus öffentlich zugänglich zu machen, im Moment helfen aber die Einnahmen aus der Vermietung den Garten zu betreiben und wieder herzustellen.

Der Garten besteht aus zahlreichen Räumen zu unterschiedlichen Themen:

China
Ägypten
Westterasse
Italienischer Garten
Lindenallee
Rhododendrongarten
Talgarten
Arboretum
Bowling und Quoit Rasen
Cottagegarten
Niedergarten
Rosengarten
Dahliengarten
Kirschbaumgarten

Man biegt um eine Ecke und befindet sich in einer komplett anderen Welt. Es war so beeindruckend… Wir haben uns ohne Probleme vier Stunden in der sechs Hektar großen Anlage aufhalten können.

Ich lasse mal wieder die Bilder sprechen:

Anschließend noch mal eineinhalb Stunden aufs Rad einem Bahndamm und anschließend einem gut ausgebauten Weg entlang eines Kanals gefolgt. 18:00 stehen wir vor Mark, der gerade vom Einkaufen wieder kommt.

Mark und Susan wohnen in einem Haus von 1770! Uralte Dielen, schiefe Wände, unglaublich viel Atmosphäre. Wir fühlen uns sofort wohl und ein Gespräch jagt das nächste. Exzellentes Essen kommt auf den Tisch und wären wir früher ins Bett gekommen, hätte es ein erholsamer Tag werden können. So fallen wir erst um 0:00 Uhr auf die Matratze und schlafen sofort ein.

One Reply to “08 Congleton – Stone”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.