01 Hennstedt – Darfeld (08.08.17)

Dieser Urlaubsanfang verband sich ganz unerwartet mit meiner letzten großen Radtour durch Amerika. Beim Zusammensuchen des Gepäcks lagen dann hinter den Kartons auf der Abseite die Shorts von Cahartt, die ich in Memphis Tennessee im Bass Pro Shop gekauft habe. Nach der Tour war sie weg und ich ging davon aus, dass ich sie in San Francisco aus Versehen zurückgelassen habe. Sie stellte sich im Nachhinein als eine zentrale Erinnerung an die angenehmen Seiten der Reise heraus und jedes Mal, wenn ich mit dem Gedanken spielte, mir neue Shorts zu kaufen, musste sie sich eben mit dieser messen. Es gibt wenige Dinge, auf die die Gedanken immer wieder stoßen und deren Verlust einem dann schmerzlich bewusst wird. Diese kurze Hose war ein solcher Gegenstand und hier, hinter den Umzugskartons, fand ich sie nun eine halbe Stunde vor der Abfahrt zur nächsten Radtour wieder. Ich hielt sie eine kleine fassungslose Ewigkeit vor mich in die Höhe und dachte mir, dass es eigentlich ganz angemessen wäre, jetzt vor Glück in Tränen auszubrechen. Ich glaube Jürgen konnte das nicht nachvollziehen.

Nachdem ich heute morgen aus dem Nachtdienst gekommen bin, schlief ich vier Stunden, ließ mich von Jürgen wecken, erledigte meine Morgenroutine und packte die Sachen. Um 13:30 Uhr ,nach umfangreicher Abschiedszeremonie, ging es dann endlich auf die Straße, die Räder ordentlich auf dem Dachgepäckträger befestigt. Tanken und los.

Zwei Dinge galt es noch zu besorgen: Halterung für das Fahrradschloss und zwei Bremsbeläge für die Bremse, so dass wir uns entschieden, noch bei AT-Zweirad GmbH in Altenberge vorbeizuschauen. Wir hätten uns hier gerne gleich neue Räder mitgenommen, doch 2500,- € sind grad nicht drin.

Dann sind wir auch schon bei Jürgens Eltern in Darfeld angekommen. Schnell die erste Tour: 500 Meter zum Supermarkt, Lebensmittel einkaufen. In der Zwischenzeit wird schon der Grill angeschmissen. Nach der Rückkehr werden wir grillen; lecker!

Der Austausch der Bremsbeläge machte Schwierigkeiten. Die Alten sind so runter gefahren, dass der Druckbolzen, zur Einstellung der Bremsbeläge am Bremsgriff, so weit rausgedreht wurde, dass er aus der Führung gerutscht ist und sich nun schräg in das Einstellrädchen zurückgedreht hat. Die Folge: der Druckbolzen sitzt fest, lässt sich nicht mehr zurücksetzen und somit die Bremsbeläge auch nicht. Die neuen Beläge haben ja noch ihre originale Dicke und passen somit nicht zwischen Halter und Felge…

Dr. Google erklärt wie repariert wird. Bremshebel zur Hälfte zerlegt, alles gangbar machen, wieder zusammensetzen, voilà es funktioniert. Doch, wo ist das vordere Schutzblech? Im Nachhinein verstehen wir jetzt die Lichthupe des LKW´s auf der Autobahn.

(Fotos gibt es hoffentlich morgen nach…)

One Reply to “01 Hennstedt – Darfeld (08.08.17)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.