Winslow – Flagstaff

Seit drei Tagen fahre ich auf der I 40 immer diesem Berg entgegen. Heute fällt mir ein, woran er mich erinnert: den Kilimanjaro. Seit Tagen glaubte ich, er ist nur noch 20 Kilometer vor mir. Heute erreiche ich diesen Berg, zu dessen Füssen Flagstaff liegt. Ich hätte nicht gedacht, dass seit drei Tagen eine Landmarke vor mir liegt, die Flagstaff markiert.

IMG_6098 IMG_6103 IMG_6104 IMG_6110

In Flagstaff komme ich viel zu früh an, weil der Wind anstatt von vorn, wie der Wetterbericht vorher gesagt hat, von hinten kommt. Unaufhörlich klettere ich die leichte Steigung nach Flagstaff hinauf zu Andy, meinem heutigen Gastgeber. Seine Frau hat mit Freundinnen ein Haus mit Meerblick in Mexika gemietet und verbringt dort einige Tage.

Als erstes bekomme ich die Tischlerwerkstatt gezeigt, in der ich mein Fahrrad unterstellen kann. Andy hat sich das Tischlern beigebracht, wie es hier in Amerika üblich ist, wenn man ein Handwerk lernen will. Wer Glück hat, wie Andy, kommt in einem Betrieb unter, wo man sich vieles abgucken kann. So hat er ein Wissen erlangt, das es ihm ermöglicht, heute als eine Art Bauleitung zu arbeiten. Wer gut ist, kann hier viel Geld als Handwerker verdienen, was verständlich ist, wenn man bedenkt, das es keine Ausbildung gibt. Auf diese Weise werden nur sehr wenige sehr gut. Ich habe einen Spruch schon mehrmals gehört über amerikanische Handwerker: „Fix it today and tomorrow again.“

Andy hat seiner Frau versprochen, das Haus und die Werkstatt aufzuräumen, was er nach einem kleinen Imbiss in Angriff nimmt. Anschließend geht er ins Fitnesscenter und ich mache Pläne für morgen.

7 Replies to “Winslow – Flagstaff”

  1. Werner Jürs

    Hollö Thomas!
    Mussten heute schon um 6Uhr aufstehen (Handwerker), und das als Rentner.
    Den Berg sah man wirklich lange und Schnee ist wieder in Sicht. Aber bis dahin muss du ja nicht rauf.
    Schön das du wieder eine private Unterkunft hast, und das in einem Ort wo man viel Auswahl gehabt hätte.
    Muss ja schön sein, wenn man wieder größere Bäume sieht.
    Viel Spaß am Berg mit Der Schneemütze VLGM

    Reply
    1. Werner Jürs

      Wirklich erster? Handwerker sind auch soeben gekommen. Im Flur kommt die neue Decke rein.

      Reply
      1. Wolfgang

        ja wirklich Erster! Ih bin heute erst die Vierte im Bunde, gebe trotzdem noch ein wenig Senf dazu…
        Die Handwerksausbildung in Amerika finde ich wirklich sehr merkwürdig – ich kann mir das einfach nicht verstellen, dass das so geht. Dann würde ja wirklich enorm viel rumgebastelt anstatt repariert => learning by doing kann ich nur bedingt unterstreichen!
        Geht es denn nun wirklich bergab?? Was kommt als Nächstes?
        Liebe Grüße und bis demnächst auf dieser Website 🙂

        Reply
        1. Werner Jürs

          ja wirklich? verstellen oder vorstellen, rumgebastelt oder repariert, bergab
          Liebe Grüße und demnächst auf dieser Website. 🙂

          Reply
          1. Werner Jürs

            Hallo Thomas!
            das war nur für Wolfgang bestimmt, also —–streichen
            Werner

  2. hanne hartung

    Hallo Thomas!
    Hat die Werkstatt auch so tolle Maschinen wie deine? Deine Aufnahmen sind ja wieder toll.

    Reply

Schreibe einen Kommentar zu hanne hartung Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.